Gero-H3-Therapie

Gero-H3-Therapie
Gero-H3-Therapie

Vor allem im Alter wird der Körper aufgrund einseitigerer Ernährung und verminderter Stoffwechselprozesse mit Spurenelementen und Vitaminen unterversorgt. Diesem Mangel und damit einhergehenden Beschwerden beugt die Gero-H3-Therapie vor.

Sie geht zurück auf eine Entdeckung der rumänischen Ärztin und Zellforscherin Prof. Dr. Ana Aslan (1897-1987) bei der Behandlung schwerstkranker Rheumapatienten. Durch die Anwendung der Substanz H3, auch Procain oder Novocain genannt, verschwanden Schmerzen und Schwellungen zugunsten einer Aktivierung von Regene-rations- und Aufbauprozessen und einer spürbaren Verbesserung der Vitalität.

Daraus abgeleitet entwickelte sie eine erfolgreiche Injektionskur für Menschen ab 60 Jahren. Alterserscheinungen wie Konzentrationsmangel, schwächer werdende Gedächtnisleistung oder schwindende Muskelkraft werden verlangsamt. Das Immunsystem wird angeregt.


Behandlungsverlauf

Das Präparat Gero H3 wird von uns in mehreren Sitzungen in den Körper injiziert. Bei bereits bestehenden
Verschleißerscheinungen oder ernsteren Erkrankungen empfehlen sich mehrere Behandlungen pro Jahr. Die Wirksamkeit und Dauer kann in Kombination mit der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie sowie durch die Einnahme eines Multivitaminpräparats
noch erhöht werden.


Indikation

  • Arteriosklerose
  • Erschöpfungszustände
  • Schlafstörungen
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Schwindel


Dauer


Die Kur umfasst 10 bis 15 Injektionen mit dem Originalpräparat Gero H3. Anschließend kann eine halbjährige Behandlung mit den KH3-Kapseln erfolgen, um einen möglichst lang anhaltenden Therapieeffekt zu erzielen.